Das sagen unsere Kunden

Beitrag aus Potsdam:

Im Krankenhaus musste mein Mann nach einer Netzhautablösung 3 Tage und 2 Nächte in Bauchlage ohne Hilfsmittel überstehen und hatte danach starke Rücken- und Nackenschmerzen. Um es meinem Mann nach der Klinik so erträglich wie möglich zu machen, habe ich das Lagerungspolster bestellt.
Mit der Lagerungshilfe waren in kürzester Zeit die Verspannungen weg.
Mein Mann ist mega begeistert, entspannt, kann durchschlafen und sich auf die Heilung seines Auges konzentrieren.

!!! Alles richtig gemacht !!!

Wir möchten uns bei Medpos herzlichst bedanken.

TH. und S. aus Potsdam


Feedback von R.W. aus München am 7.8.2020

Vielen Dank für die schnelle Lieferung des Lagerungspolsters „Ergo Comfort“.
Das Paket ist bereits am nächsten Tag bei mir angekommen und ich habe und ich habe es natürlich gleich ausprobiert. Ich kann Ihnen berichten, es hat mir im Vorfeld die Angstvor der Bauchlage schon mal genommen.
Danke.

Nachtrag vom 30.8.2020
Die Zeit der Bauchlage ist jetzt vorüber. Ich war heilfroh, mir im Vorfeld schon das Medpos Lagerungspolster gekauft zu haben, da ich ja von meinem Problem wusste, wie problematisch die Bauchlage für mich ist. Dieses Lagerungspolster war für mich die größte Unterstützung. Ich hätte die Zeit der Bauchlage niemals so gut einhalten können.
Danke an Medpos für die geniale Erfindung.
(R.W. aus München)


Beitrag aus der Schweiz:

„Meine Augenoperation (Pars-Plana-Vitrektomie) ist zwar schon eine Weile her, aber ich möchte mich jetzt herzlich bei Ihnen bedanken – das Polster war wirklich meine Rettung!

Trotz Rückenproblemen war die Lagerung mit dem Gesicht nach unten einfach und schmerzfrei.

Die anfänglichen 40% Sehstärke sind schon nach vier Wochen nach der OP auf 60-70% gestiegen und ich habe das Gefühl, dass ich inzwischen noch besser sehe. Dass die OP ein großer Erfolg war, lag sicher auch daran, dass ich mich mit dem MEDPOS konsequent an die Empfehlungen des Arztes zur Lagerung gehalten habe. Die ersten sieben Tage lag ich tagsüber, aber auch nachts auf dem Polster, danach noch zweieinhalb Wochen lang tagsüber während mehrerer Stunden.

Die Krankenkasse hat mir zwar nichts daran bezahlt, aber ich bereue keine Minute, es gekauft zu haben.

MK aus Stüsslingen/Schweiz“


B.T. aus Rendsburg schreibt im August 2020:

Ich hatte in der Augenklinik nur 2 alte Stillkissen und nach 2 Tagen und Nächten in Bauchlage tat mir alles weh.

Dann aber hatte ich das Medpos-Kissen erhalten und das hat mich gerettet.
Leider hatte man in der Klinik kein Interesse an dem Kissen, was ich äußerst schade finde.
Es ist eine Zumutung, eine Woche lang auf so einem alten Stillkissen liegen zu müssen.
Aber auf der Station wurde mir gesagt, dass die Patienten bei anderen Kissen immer klingeln, weil diese verrutscht sind und man hat keine Zeit, ständig den Patienten dabei behilflich zu sein, das Kissen in die richtige Position zu bringen.
Meiner Meinung nach kann man damit sehr gut alleine klarkommen, aber leider waren alle Schwestern auf der Station ausgesprochen unfreundlich.
Für mich war das Kissen von Ihnen eine wahre Rettung.

B.T. aus Rendsburg


Erfahrungsbericht von Dr. M. K., Oktober 2018

Nach einer OP wegen einer Netzhautablösung musste ich knapp 2 Wochen eine «Gesicht-nach-unten-Lagerung» einhalten, um die «Verankerung» der Netzhaut sicherzustellen. Normalerweise schlafe ich nie auf dem Bauch und deshalb hatte ich grosse Bedenken, ob meine Nacken- bzw. Rückenmuskulatur dies ohne Verspannungen überstehen würde. Ich hatte mich schon vor der Operation über mögliche Lagerungssysteme informiert und war dabei auf das Produkt «ERGO Comfort» der Firma MEDPOS gestoßen.

Mit Hilfe von ERGO Comfort konnte ich die 2 Wochen «Gesicht-nach-unten-Lagerung» sehr konsequent (mehr als 22 Std. pro Tag) und ohne Verspannungen einhalten. Ich bin sicher, dass mir dies ohne dieses Produkt nicht möglich gewesen wäre. Ich kann ERGO Comfort wärmstens weiterempfehlen.

Inzwischen sind fast zwei Monate seit der OP vergangen und die Netzhaut ist wieder sehr gut «verankert».

Herzlichen Dank und viele Grüße
Dr. M. K. aus Waldshut-Tiengen


Ich bin wirklich sehr erleichtert, dass ich so viel Glück im Unglück hatte!

Im November 2016 hatte ich eine totale Netzhautablösung des linken Auges.
Mein Auge drohte zu erblinden. Um die erforderliche Kopf – tief – Lage umsetzen zu können, wurden mir die Lagerungskissen von Medpos empfohlen.
Darüber war ich sehr froh.

Sie haben mir die 4 wöchige Bauchlagerungszeit erträglicher gemacht, zumal ich eine Apnoe- Schlafmaske tragen muss. Das wäre ohne die Kissen unmöglich gewesen.
Vielen Dank für die umfangreiche und freundliche Betreuung .
Mein Visus liegt jetzt wieder bei 70%.
Mit freundlich Grüßen
Andrea H. ( Arzthelferin)


Erfahrungsbericht aus Neumünster:

Nach der Operation wegen einem Makulaforamen,  habe ich das Lagerungssystem von Medpos 11 Tage konsequent genutzt.
Das Foramen hat sich in dieser Zeit vollständig geschlossen.
Die Sehstärke hat sich dann in den nächsten Wochen von 10%  vor der OP wieder auf 100% verbessert.
Dies war neben der ärztlichen Leistung eindeutig nur durch eine disziplinierte „Gesicht-nach-unten-Lagerung“ möglich,
die aber ohne das Medpos Lagerungssystem in dieser Konsequenz gar nicht durchzuhalten gewesen wäre.

Vielen Dank und schöne Grüße aus dem Norden.
L. S.


M.E. aus Heidelberg schreibt im July 2017:

Anfang August 2017 wurde bei mir eine Pars-Plana-Vitrektomie wegen eines drohenden Makulaforamens mit Gliose in der Universitätsaugenklinik Heidelberg durchgeführt.

Es wurde mir empfohlen, sofort nach dem Eingriff mit einer „Gesicht-nach-unten-Lagerung“ zu beginnen, da hiermit die Chance auf einen guten Erfolg der Operation deutlich erhöht wird.
Ich hatte mich bereits vor der Operation über diese Lagerung mittels spezieller Lagerungspolster der Firma Medpos informiert, da ich als Rheumatikerin mir nicht vorstellen konnte, viele Stunden am Tag und möglichst auch in der Nacht ohne Hilfsmittel in Bauchlage zu verbringen.
Dies war jedoch dank des durchdachten Systems aus verschiedenen Einzelteilen, die ich auch nach eigener Phantasie immer wieder anders mit dem Ziel „Gesicht-nach-unten liegend oder sitzend“ kombinierte, möglich und gut zu ertragen. Die Kosten übernahm die gesetzliche Krankenkasse bis auf einen Selbstbehalt von 10 Euro.

Ich bin dankbar, dass so ein erfreulicher Erfolg meiner Operation zu verzeichnen ist und kann dieses System
guten Gewissens jedem empfehlen,
dem eine Netzhautoperation, bei der diese Lagerung sinnvoll ist, bevorsteht.
Vor allem sollte man sich auch erkundigen, ob die Klinik, die die Operation durchführen soll, das System kennt.
Informieren kann man sich vor der OP auch beim Hersteller.
MfG M.E.


Meine Erfahrung und Bewertung der Medpos Lagerungshilfe:

Die Medpos Lagerungshilfe ist  sehr hochwertig und in einer angenehmen Qualität verarbeitet.
Die Polsterelemente sind sehr anpassungsfähig und auf die individuellen Bedürfnisse einstellbar.
Gerade das Kopfkissen ist sehr hilfreich, da sich mit ihm die besten Positionen für den Kopf finden lassen.
Die Polster sind einerseits sehr flexibel und anderseits formstabil. Das Polster ist sehr leicht und handlich.
Die „Gesicht-nach-unten-Lagerung“ konnte ich über 20 Tage ohne Probleme
mit durchschnittlich 16 Stunden / pro Tag

bis zur endgültigen Auflösung der Gasblase durchhalten.
D.B., Gelnhausen July 2017


Feedback von E. K. aus Bielefeld im Sept. 2017:

Sehr geehrter Herr Dr. Schäfer,
nach einer Pars Plana Vitrektomie mit einer Gas-Tamponade hatte ich eine „Gesicht-nach-unten-Lagerungs” Verordnung über mindesten 2-3Wochen nach Entlassung aus dem Krankenhaus. Auf jeden Fall so lange, bis sich das Gas verteilt hat.
Zehn Tage nach der OP, einschließlich der 5Tage im Krankenhaus, stieg mein Leidensdruck. Meine gesamte Wirbelsäule, einschließlich Becken hatte sich durch die Tag- und Nacht Bauchlage schmerzhaft verspannt. Dazu kam ein akuter Schlafmangel, bedingt durch die unnatürliche Lagerung, die physiologisch ungute Belastung, vor allen der dauernd abgeknickten Halswirbel.
Die Versuche mit vorhandenen Kissen und Decken eine bessere Lagerung zu erreichen gelang nur bedingt, denn auch das Atmen war nicht optimal möglich. Da der Kopf sich im Schlaf eine diesbezüglich bessere Position suchte, erwachte ich ständig, denn mein Unterbewusstsein signalisierte mir: Bauchlage, Bauchlage.
Unter diesem ständig steigenden Leidensdruck habe ich das Internet nach Abhilfe durchforstet. Dabei bin ich auf die Homepage von „medpos“ gestoßen. Das Lagerungskissen hat mich gleich überzeugt und nach der Übernahme Zusage meiner Krankenkasse und die der Beihilfestelle, habe ich im Krankenhaus um ein Rezept  gebeten, welches gleich am nächsten Tag in meinem Briefkasten lag. Dank der prompten Lieferung des Lagerungssystems durch „medpos“, ist mein Tag wesentlich entspannter, aber vor allem ist mein Nachtschlaf erholsamer geworden.
Mein Rücken hat sich fast dauerhaft entspannt und ich kann mehrere Stunden beruhigt schlafen.
Inzwischen hat sich das Gas verteilt und das Auge gesundet. 

Dankeschön an Medpos für die, vor allem in der in Zeit der Bauchlage, verbesserte Lebensqualität. 

Herzlich, E. K. aus Bielefeld


Erfahrungsbericht von H.R. im Okober 2017

„Nach einer OP wegen einer Netzhautablösung musste ich 3 Wochen mit dem Gesicht nach unten schlafen. Ich habe eine krankhafte Veränderung der Wirbelsäule und kann daher normalerweise nicht auf dem Bauch liegen.
Mit dem medpos-Lagerungskissen konnte ich erstaunlicherweise bis zu 4 Stunden am Stück schlafen; nach einer längeren Pause in sitzender Stellung und Kopf nach unten konnte ich wieder in Bauchlage weiterschlafen. Es hat sich gelohnt, denn mein Sehvermögen ist zu 100% wiederhergestellt. Daher bin ich natürlich sehr dankbar.“
H. R. aus Nidderau

Zurück nach oben!