Symboldarstellung zur Bauchlagerung

Patienten Information:

„Gesicht-nach-unten-Lagerung“ nach Netzhautoperationen

Falls bei Ihnen eine Netzhaut Operation geplant ist, kann nach der OP eine bestimmte Lagerung mit dem „Gesicht nach unten“ den OP-Erfolg verbessern bzw. notwendig sein.
In vielen Augen- Kliniken können Sie für die Zeit während des Klinikaufenthalts mit einem Lagerungspolster der Station versorgt werden.
Da dies leider nicht die Regel ist, sollten Sie sich als Patient überlegen, ob Sie das Lagerungspolster Ergo Comfort kaufen und mit in die Klinik nehmen.
Für die Zeit nach Ihrer Entlassung soll in den meisten Fällen diese „Gesicht-nach-unten-Lagerung“ weiter beibehalten werden. Hierzu kann Ihnen Ihr/e Ärztin / Arzt eine Einzelfallverordnung mit Kostenvoranschlag ausstellen, die Sie möglichst umgehend, noch vor der OP, bei Ihrer Krankenkasse, mit der Bitte um Kostenübernahme, einreichen sollten.

Die erforderlichen Vordrucke finden Sie unten.

Da die meisten KV den Vorteil der „Gesicht-nach-unten-Lagerung“ ebenfalls positiv bewerten, werden in der Regel die Anschaffungskosten in vollem Umfang übernommen. Je nach Vertrag müssen Sie einen Eigenanteil/Zuzahlung von 10,-€ übernehmen.

Falls Sie als Notfallpatient, z.B. bei einer Netzhautablösung, vor der OP keine Gelegenheit haben mit Ihrer KV zu sprechen, haben Sie aber die Möglichkeit, das Lagerungspolster zu kaufen und anschließend die Verordnung /Rechnung bei Ihrer KV einzureichen.

Allerdings müssen Sie immer auch mit einer Ablehnung rechnen.

Denken Sie bitte hier in erster Linie an einen guten Verlauf des Heilungsprozesses.
Falls Sie eine Ablehnung von Ihrer KV erhalten, ist ein Widerspruch in der Regel erfolgreich.

Bestellformulare

Hier finden Sie unsere Bestellformulare (bitte ausdrucken):

Bestellformular
Bild von dem Bestellformular PDF
Einzelfallverordnung
Bild von dem Einzelverordnung PDF
Kostenvoranschlag
Bild von der Kostenvoranschlags PDF

Zurück nach oben!